Intro We love to create. individualism
Intro We love to create. individualism
Intro We love to create. individualism

Ars Vivendi – Die Kunst zu leben, Lebenskunst, die Kunst zu genießen. Diese Einstellung möchten wir gerne weitergeben und teilen.

Unsere Produkte erfüllen einen Zweck. Sie sind hilfreich und nützlich. Dieser Plan war unsere Motivation und Grundidee, als wir das Konzept von Akustiklösungen gestartet haben und wir konnten das Vorhaben zu hundert Prozent erfolgreich umsetzen.

Aber hier hört es nicht auf, sondern geht überraschende und kreative Wege weiter.

Wir möchten das Praktische mit Schönem verknüpfen und haben Materialien und Struktur der Absorber so gewählt, dass Sie frei wählen, designen und entscheiden können, welche Form und Gestalt Ihr Objekt annehmen darf.
Ein Absorber könnte zum Beispiel in den Farben der Firma, als Logo oder als Trennwand mit einem Schriftzug gestaltet werden.
Diese Lösung wäre dekorativ und mobil einsetzbar in Büro- der Meetingräumen inklusive der Funktionalität Schallabsorbierung.
Haben Sie einen Lieblingskünstler, Skulptur oder Gemälde? Dann lassen Sie uns mit Designern zusammensetzen, Ihr eigenes Kunstwerk nachempfinden und mit unseren Materialien anfertigen und modellieren lassen.

Kunst und Ästhetik geben uns viel und bereichern das Leben.
Wir können eine Symbiose zwischen sinn- und reizvoll erschaffen und unique Kunstwerke nach Ihren Vorgaben und Gusto designen.
Spielen Sie mit Farben, Zuschnitt, Bezugsstoffen und der Präsentation und den Einsatzmöglichkeiten in Raum, Fläche und Locations.

Akustiklösungen müssen sich nicht verstecken, sondern können im privaten und geschäftlichen Bereichen in Szene gesetzt werden.

ACOUSTIC. A PART OF WORK AND LIFE BALANCE

„The eyes are useless“ Part 3

„The eyes are useless“ Part 3

Ein Raumteiler mit Eindruck

„The eyes are useless“ Part 2

„The eyes are useless“ Part 2

Ein Blickfang für jeden Raum

„The eyes are useless“ Part 1

„The eyes are useless“ Part 1

Ausdruck mit Eindruck

The only reason

The only reason

Wohlfühlatmosphäre in den eigenen Räumen